Synapsen

Synapsen sind diejenigen Verbindungsstellen zwischen Nervenzellen, an denen Signale übertragen werden. Das Wort leitet sich aus den griechischen Begriffen σύν (syn = zusammen) und ἅπτειν (haptein = greifen oder tasten) ab und bedeutet also, dass die Nervenzellen ineinandergreifen. Es gibt überall im Körper synaptische Zellen, auch beispielsweise in Pflanzen, denn sie bedeuten nichts weiter, als dass von einer Zelle zur anderen ein chemischer oder elektrischer Impuls übertragen wird. Allerdings können die Zellen dadurch auch moduliert werden und in neuer Form die Signalübertragung modellieren, was für optimierte Lernprozesse eine überragende Bedeutung hat.

Ohne diese Funktion würden wir uns nichts merken, entsprechend hoch (um 100 Billionen) ist die Zahl synaptischer Zellen im menschlichen Gehirn. Die synaptischen Nervenzellen bahnen bestimmte Wege untereinander und schaffen so ein neuronales Netz, wofür sie präsynaptische Botenstoffe, die sogenannten Neurotransmitter, ausschütten. Die Nachbarzelle empfängt diese Neurotransmitter, damit ist zwischen den beiden Zellen eine Übertragungsrichtung festgelegt, in die künftig die Signale fließen. Diese Richtungsfestlegung ist die Grundlage für jedes neuronale Netz.

Wir empfehlen Godlike - für mehr Konzentration, Fokus & Durchblick

Banner Godlike

Banner Rechts
Zum kostenlosen Webinar
Verpassen Sie keine Beiträge

Folgen Sie uns in den sozialen Medien:

Nach oben

Gratis Speed Reading Training Fenster-schliessen

Speed-Reading
  • 20 Spitzen-Videos von Tom Freudental
  • Zugang zum beliebten Speed Reading Trainer
  • Nur für kurze Zeit kostenlos

Anfrage wird bearbeitet...

Anfrage wird bearbeitet bitte warten Sie einen Moment.
Sie werden automatisch weitergeleitet, sobald Sie erfolgreich eingetragen wurden.

Wir schicken Ihnen das kostenlose E-Book sofort per E-Mail zu.


Wir schicken Ihnen das kostenlose Videotraining per E-Mail zu.