Prokrastination: Hilfe gegen die Aufschieberitis

prokrastination:-was-tun-gegen

Prokrastination bezeichnet die Gewohnheit, eine Tätigkeit bewusst, aktiv, gewohnheitsmäßig und vor allem unnötig aufzuschieben und auf einen späteren Zeitpunkt zu vertagen, anstatt sie pünktlich und konsequent zu erledigen. Daher wird sie umgangssprachlich auch als Aufschieberei oder Aufschieberitis bezeichnet. Der Prokrastinator widmet sich stattdessen weniger wichtigen und oftmals auch unsinnigen Ersatzhandlungen. Die Fälle, in denen jemand durch höhere Gewalt oder äußere Umstände am Ausüben der geplanten Tätigkeit gehindert wird, zählen nicht dazu.

Was tun gegen Prokrastination beim Lernen

Sie kennen das bestimmt: Am Morgen fertigen Sie sich eine To Do-Liste an, die Sie den Tag über Schritt für Schritt abarbeiten wollen. Doch oft ist es so, dass man dann den ganzen Tag vertrödelt, sich um die Aufgaben drückt und doch die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen hat.
Doch damit ist nun Schluss, denn ich verrate Ihnen, wie Sie effektiver arbeiten und Ihre Aufgaben ohne Prokrastination erledigen können.

Im folgenden Video erkläre ich Ihnen genau, wie Sie das schaffen und Ihren inneren Schweinehund überwinden können.

Wir empfehlen Godlike - für mehr Konzentration, Fokus & Durchblick

Banner Godlike

Folgen der Prokrastination

Die Folgen des Aufschiebens sind ein wichtiger Aspekt. Die Betroffenen machen sich häufig keine Gedanken über die Konsequenzen. Die Folgen des Aufschiebens von wichtigen Tätigkeiten können im persönlichen und auch im beruflichen oder schulischen Umfeld liegen, denn oftmals ergeben sich dadurch verpasste Chancen. Beispiele hierfür wären, das Einreichen von Bewerbungsunterlagen oder einen Anmeldetermin für eine Prüfung zu verpassen. Die Konsequenzen können verheerend sein. Oftmals endet die Prokrastination in einem Ansehensverlust oder gar Karriereknick, denn aufgrund der verpasste Termine oder nicht eingelöster Versprechen erleidet der Betroffene einen manchmal irreparablen Vertrauensverlust. Durch einen Karriereknick können große finanzielle Nachteile entstehen, die im schlimmsten Fall in einer Zahlungsunfähigkeit enden können, wenn die Aufschieberei vielleicht zu Auftragsrückgängen oder gar zu einem Jobverlust führt. Auch die gesundheitlichen Probleme sind nicht zu unterschätzen, denn beispielsweise das Verzögern von wichtigen Arztterminen kann zu ernsten gesundheitlichen Problemen führen.

Eine Aufschieberei kann zudem zu einer psychischen Erkrankung führen. Am Anfang steht meistens eine leichte Unzufriedenheit, doch sie steigert sich langsam und kann in einer schweren Depression münden. Letzten Endes kann die Prokrastination zu einem Jobverlust, zur persönlichen Isolation und auch zum Verlust des Partners führen.

Interesse vs. Struktur

Oft ist es schwer, seine Interessen mit dem, was man erledigen muss, zu kombinieren. Deshalb rate ich Ihnen: Arbeiten Sie Ihren Plan nicht der Reihe nach ab, sondern nehmen Sie sich das vor, was Sie in diesem Moment am liebsten machen würden. Lesen Sie zum Beispiel einen Artikel, der Sie interessiert vor einem, den Sie langweilig finden. Den langweiligen können Sie übrigens mit Speed Reading besonders schnell hinter sich bringen. So schaffen Sie es, ihre Aufgaben zu erledigen und haben eventuell sogar ein bisschen Spaß dabei. Kombinieren Sie das Nachgehen Ihrer Impulse mit dem Abarbeiten Ihrer strukturierten Liste.

Behandlung der Prokrastination

Die Behandlung der Aufschieberei gestaltet sich oftmals als sehr schwierig, ähnlich problematisch, wie es häufig bei einer Depression der Fall ist. Es gibt viele Menschen, die in irgendeiner Art und Weise von der Prokrastination betroffen sind, denn nahezu jeder schiebt mal dieses oder jenes vor sich her. Es ist nicht immer leicht zu erkennen, wann es an der Zeit ist, dagegen zu wirken. Das Aufschieben scheint oftmals angeboren zu sein und je früher man dagegen ankämpft, umso besser lässt es sich behandeln.

In harmlosen Fällen kann das Problem des Hinauszögerns durch Bewusstwerdung des Problems und durch Selbstanalyse der Zusammenhänge gelöst werden. Wenn darauf eine konsequente Selbstdisziplin folgt, handelt es sich um eine harmlose Aufschieberitis. Leider gibt es jedoch auch viele Extremfälle der Prokrastination, beispielsweise wenn das Verhalten zu ernsten Problemen im zwischenmenschlichen oder finanziellen Bereich führt. In diesen Fällen ist eine Besserung der Symptome ohne professionelle Hilfe sehr unwahrscheinlich und oftmals sogar unmöglich. Psychologische Beratungsstellen können bei der weitergehenden Beratung helfen. Wenn sich bereits Ängste und Depressionen eingestellt haben, übernehmen die Krankenkassen auch die Kosten für eine Behandlung beim Psychotherapeuten. Oftmals liegt die Prokrastination an einer fehlenden Motivation, der Angst vor neuen Dingen oder an Versagens- und Entscheidungsängsten. Auch dieses kann erfolgreich behandelt werden, um als erstes erfolgreich an einer der Ursachen zu arbeiten. Versagensängste beispielsweise resultieren in vielen Fällen aus einem großen Hang zum Perfektionismus.

Kostenfreies Kurz-Video-Training:

Lernen Sie in drei einfachen Schritten schneller zu lesen,
mehr zu behalten und nur noch das wirklich Wichtige zu lesen…

Hier können Sie sich dazu unverbindlich anmelden:


Wie bekämpfen Sie am wirkungsvollsten Ihre Prokrastination oder den "inneren Schweinehund"? Wir freuen uns über viele Tipps!

Gratis Speed Reading Training Fenster-schliessen

Speed-Reading
  • 20 Spitzen-Videos von Tom Freudental
  • Zugang zum beliebten Speed Reading Trainer
  • Nur für kurze Zeit kostenlos

Anfrage wird bearbeitet...

Anfrage wird bearbeitet bitte warten Sie einen Moment.
Sie werden automatisch weitergeleitet, sobald Sie erfolgreich eingetragen wurden.

Wir schicken Ihnen das kostenlose E-Book sofort per E-Mail zu.


Wir schicken Ihnen das kostenlose Videotraining per E-Mail zu.